Ernährung & Gesundheit

Zucker Alternative – Die besten Alternativen zum Abnehmen!

Zucker Alternative
Zucker Alternative

Unsere vier liebsten Zucker-Alternativen

Wir wurden von Steffi Hittmeyer für einen Blogartikel nach unserer Meinung zu einer Alternative für Zucker gefragt. Hier findet ihr unsere Antworten auf die drei Fragen.

Welches  Süßungsmittel steht in deiner Küche an allererster Stelle?

Unsere erste Wahl sind Datteln, die wir entweder mixen oder in eingeweichtem Zustand pürieren. Dieses Dattelpüree kann dann super als Süßungsmittel genutzt werden. Das ist der gesündeste Zuckerersatz in unserem Augen, weil die Datteln so alle Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten.

An zweiter Stelle kommt Ahornsirup, der verschiedene Zuckerarten enthält, die vom Körper sehr gut abgebaut werden können. Leider ist er sehr teuer.

An dritter Stelle kommt Xylit, ein Zuckeralkohol, der aus Baumrinden hergestellt wird. Der Körper kennt diesen Zucker, weil er beim Verstoffwechseln selbst gebildet wird. Xylit ist außerdem zahnfreundlich, hat einen sehr niedrigen glykämischen Index und schmeckt fast wie Zucker.

Zwischen den Mahlzeiten und während Fastenperioden nehmen wir aber meist Erythrit, was auch ein Zuckeralkohol ist. Erythrit hat 0 Kalorien und auch einen GI von 0. Auch dieser Zuckerersatz ist dem Körper bekannt und somit kein künstlicher schädlicher Süßstoff. Leider schmeckt Erythrit nicht so perfekt. Dafür schmeckt er uns aber aber deutlich besser als Stevia, was wir leider gar nicht mögen.

Warum hast du dich für dieses Süßungsmittel entschieden?

Unsere Nummer Eins sind nach wie vor Datteln. Diese sind die natürlichste Art zu süßen und schmecken einfach klasse. Gerade ihr Kaliumgehalt ist hervorragend, so dass der Kalium-Natrium-Haushalt damit super gut im Gleichgewicht gehalten wird. Generell versuchen wir aber nicht zu viel zu süßen. Wir essen lieber Obst oder Fruchteis aus dem Mixer aus ganzen Früchten.

Hältst du Fruchtzucker per se für gesundheitsschädlich?

Raffinierten Fruchtzucker, z.B. in Form von Agavendicksaft, mögen wir nicht mehr so gerne, weil wir keine Leistungssportler sind. Wenn man nach großen Mengen davon nicht gleich Sport macht, wird dieser reine Fruchtzucker über die Leber verstoffwechselt, weil er nicht durchs Insulin abgebaut wird. Das kann dazu führen, dass man Fett ansetzt, wenn man zu viel davon nimmt. Beispiel: Man nimmt Agavendicksaft den ganzen Tag über um seinen Tee zu süßen.

Ganz wichtig: Das trifft NICHT auf Obst zu! Obst ist nicht raffiniert und perfekt so, wie das Universum es geschaffen hat. Die Ballaststoffe, Enzyme, das Wasser, die Mineralien, sekundären Pflanzenstoffe etc. machen Obst zu einem perfekten Lebensmittel. Wir essen nämlich gleich einen riesigen Obstsalat zum Mittagessen. 🙂

Hier geht es zu dem interessanten Blog-Artikel über Zucker, Fruchtzucker & Co.

Zucker Alternative – Die besten Alternativen zum Abnehmen!

▶▶▶Tolle vegane Produkte http://rohe-energie.com/d/Amazon

▶Bester Wasserfilter für Zuhause http://rohe-energie.com/d/Wasser
▶Entsafter fürs Saftfasten http://rohe-energie.com/d/Entsafter
▶Vitamix – Der tolle Profimixer http://rohe-energie.com/d/Vitamix
▶Unsere ganzen Einkaufstipps http://rohe-energie.com/d/Shop
▶Unser Lieblings-Mixer http://rohe-energie.com/d/Revoblend
▶Unsere DVD für Umsteiger http://rohe-energie.com/d/DVD

Einige Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Wir sind in verschiedenen Partnerprogrammen und werden am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für die Kunden gibt.

Über den Autor

Lars Peter Lueg

Lars Peter Lueg

Lars Peter Lueg hat durch die rein pflanzliche Ernährung mehr als 20 kg abgenommen und fühlt sich prächtig. Der Familienvater ist der Koch im Haus, entwickelt ständig neue Rezepte und probiert viel Neues aus.